tiefgrün ist ein Zusammenschluss von Aktivist*innen aus der Tierrechts- bzw. aus der Tierbefreiungsbewegung. Aus eigener Erfahrung sind wir damit vertraut, dass speziell die aktive Auseinandersetzung mit der krassen Gewalt an Tieren in unserer Gesellschaft, aber auch ihre zwangsläufige und beinahe beiläufige Kenntnisnahme im Alltag eine unheimliche emotionale Belastung darstellen kann. Nicht selten ziehen sich Menschen, die sich für einen anderen Umgang mit nichtmenschlichen Tieren einsetzen, mit der Zeit resigniert aus der Bewegung zurück, da Ohnmachtserfahrungen, gesellschaftliche Gleichgültigkeit oder gar gezielter Hass gegen ihre Person sie dazu veranlassen.

Mit tiefgrün wollen wir eine Struktur zur Verfügung stellen, die dies verhindert und die ein Angebot sein soll für alle, die Interesse an Unterstützung, Austausch und Beratung innerhalb der Bewegung haben.

Neben regelmäßig stattfindenden Gruppengesprächen bieten manche Ortsgruppen auch Einzelgespräche, Rechtsberatung und Aktionstage an, alle wichtigen Infos dazu findet ihr unter dem jeweiligen Unterpunkt – wir freuen uns auf euch!

 

1. Das Gruppengespräch (Grünes Sofa)
Einmal monatlich treffen wir uns, um uns offen über Themen auszutauschen, die euch auf dem Herzen liegen. Bringt euer Anliegen einfach mit in die Runde oder lasst es uns im Vorfeld per Mail zukommen, damit wir uns ggf. vorbereiten können. Selbstverständlich seid ihr auch eingeladen, ohne ein bestimmtes Thema besprechen zu wollen!

 

2. Das Einzelgespräch
Liegt es euch mehr, unter vier Augen zu sprechen, statt den Austausch in einer größeren Gruppe zu suchen? Kein Problem, auch dafür stehen wir gerne zur Verfügung – schreibt uns einfach an. Wir versuchen zu helfen, soweit es uns möglich ist bzw. vermitteln euch bei Bedarf auch weitere professionelle Ansprechpersonen.

 

3. Rechtsberatung/Antirepression
Ihr habt Stress mit den Ermittlungsbehörden, Post von der Polizei, seid in Gewahrsam genommen worden oder musstet zumindest eure Daten raushauen? Keine Panik, wir kriegen das hin! Wer zivilen Ungehorsam übt oder bestehendes Unrecht auch nur in Frage stellt, läuft immer Gefahr, von Repressionen getroffen zu werden. Trifft es eine*n, trifft es uns alle: sagt Bescheid, wenn ihr Hilfe braucht!

 

4. Bildungsarbeit
Hin und wieder werden wir Veranstaltungen oder Fortbildungen organisieren, zu denen ihr herzlich eingeladen seid. Bleibt auf dem Laufenden, alle wichtigen Termine findet ihr hier oder auf den FB-Seiten der einzelnen Ortsgruppen.

 

 

Unser Einsatz für Tierrechte beruht auf einem freiheitlichen Weltbild. Speziesismus lehnen wir genauso ab wie Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Homo- und Transfeindlichkeit sowie jegliche Form von Diskriminierung! tiefgrün ist überparteilich und unabhängig und grenzt sich klar von jeder versuchten Vereinnahmung ab.