Workshop „Nachhaltiger Aktivismus in der Tierbefreiungsbewegung“

am Samstag, 28.9.2024, 10-18 Uhr und Sonntag, 29.9.2024, 10-16 Uhr

in 22850 Norderstedt, Nähe U-Bahn-Haltestelle Garstedt

(die genaue Adresse schicken wir euch nach der Anmeldung)

 

Teilnahmegebühr: 20-40 Euro pro Person (je nach euren Möglichkeiten)

 

Am letzten Septemberwochenende bieten wir euch in Norderstedt (nördlich von Hamburg) eine kleine Auszeit vom – aber auch für den – Aktivismus an.

In unserem zweitägigen Workshop beschäftigen wir uns am ersten Tag mit den Belastungen, die antispeziesistischer Aktivismus in der Gegenwartsgesellschaft mit sich bringt und erarbeiten gemeinsam Strategien für eine gesunde Work-Life-Activism-Balance. Am zweiten Tag liegt der Schwerpunkt auf einem achtsamen Miteinander in und zwischen Gruppen der Tierbefreiungsbewegung.

 

In einem Mix aus theoretischem Input, Einzel- und Gruppenarbeit sowie Fallbeispielen aus dem Aktivismusalltag gehen wir der Frage nach, wie wir langfristig aktiv sein können ohne auszubrennen. Zwischendurch werden wir euch einfache, aber effektive Achtsamkeitsübungen vorstellen. Außerdem habt ihr am Samstagnachmittag die Möglichkeit an einer Yogastunde oder einer Einführung in die Progressive Muskelentspannung teilzunehmen.

 

Unser Programm richtet sich an Aktivist*innen der Tierbefreiungsbewegung, die sich für Nachhaltigen Aktivismus interessieren und sich auch vorstellen können, ein Bewusstsein für dieses Thema in ihren jeweiligen Organisationen und Initiativen zu schaffen.

 

Im Rahmen des Workshop-Wochenendes versorgen wir euch mit Kaffee, Tee, Wasser, Obst und Mittagessen. Am Samstag bieten wir euch außerdem an, den Tag mit einem gemeinsamen Grillen (ab 18 Uhr) abzuschließen und am Sonntagmorgen mit einem Frühstück (ab 9 Uhr) zu starten.

 

Wir können ca. 8-10 (Doppelbett) oder 4-5 (Einzelbett) Schlafplätze in Bauwägen auf einem Wagenplatz in Norderstedt, ca. 3 km vom Veranstaltungsort entfernt, zur Verfügung stellen. Dort kann auch gezeltet werden!

 

Bitte meldet euch bis zum 1.9.2024 per E-Mail (kontakt@tiefgruen.org) an und teilt uns mit,

  • ob ihr einen Schlafplatz (Einzel oder Doppel) im Bauwagen benötigt,
  • ob ihr auf dem Wagenplatz zelten möchtet,
  • ob ihr am Grillen (Samstagabend) und/oder am Frühstück (Sonntagmorgen) teilnehmen möchtet
  • und ob ihr irgendwelche Allergien oder Unverträglichkeiten habt, damit wir das beim Mittagessen einplanen können.

Wenn ihr einen Hund mitbringen möchtet, besprecht das bitte vorab einmal kurz mit uns!

 

Wir freuen uns auch sehr, wenn ihr uns in eurer Anmelde-Mail inhaltliche Wünsche für den Workshop schickt, damit wir diese bei der Planung berücksichtigen können!

 

 

Wichtig: Speziesismus lehnen wir genauso ab wie Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Homo- und Transfeindlichkeit sowie jegliche Form von Diskriminierung!